Direkt zum Seiteninhalt

2016

Archiv

Neu im Vorstand: Vitus Miller und Reiner Dinger
Dr. Wolfgang Wulz hatte zuvor einen vielseitigen Tätigkeitsbericht abgegeben. Die Mitgliederzahl hat sich um 29 Personen gesteigert und liegt nun bei 259 Mitgliedern. Besonders wichtig waren diverse Kooperationen, etwa mit den Arbeitskreisen Heimatpflege in den Regierungspräsidien Stuttgart und Tübingen, mit dem Arbeitskreis Mundart in der Schule und der alemannischen Muettersproch-Gsellschaft, mit dem Förderverein „Schwäbischer Dialekt“, mit der Stadt Rottenburg oder auch mit der Kleinkunstbühne im Herrenberger Mauerwerk und dem Silberburg Verlag. Auch die Zahl neuer Mund.art-Stammtische steigt, nach landesweit 25 Treffen im Jahr 2015 sollen es im laufenden Jahr fast 40 werden.
Sebastian-Blau-Preis-Beauftragter Pius Jauch unterrichtete die Versammlung über den Stand des Kabarett-Wettbewerbs 2016, dessen Bewerbungsfrist am 30. April abläuft, sowie über den „4. Mundartwettbewerb in den Schulen“, dessen Sieger am 11. Juni gekürt werden. Einen Einblick in die Arbeit der Schreibwerkstatt gab Beisitzer Klaus-Dieter Reichert. Auch er wurde wie Schriftführerin Inge Utess-Sulan im Amt bestätigt. Die scheidenden Vorständler Roland Buggle (Beisitzer) und Nikolaus Kolleth (Schatzmeister) wurden schließlich mit Buch-, CD- und Weingeschenken verabschiedet.
Zum Abschluss gaben mehrere Akteure (Adelbert Barth alias Peter Fidel, Elke Zinßer, Herbert Demel, Jürgen H. Riedel und Reiner Dinger) Kostproben aus ihren Programmen, gekrönt wurde der Nachmittag durch einen kabarettistischen Kurzauftritt der Blaupreis-Siegerin und Kleinkunstpreisträgerin Heike Sauer alias Marlies Blume.
Bei der  Mitgliederversammlung  des Vereins schwäbische mund.art e.V. wurde der Gültsteiner Autor und Mundarthistoriker Dr. Wolfgang Wulz in der Stuttgarter Brauereigaststätte Dinkelacker für weitere drei Jahre in seinem Amt als Vorsitzender ebenso bestätigt wie seine beiden Stellvertreter Sabine Essinger, Kabarettistin aus Ottmarsheim, und Liedermacher Pius Jauch (Bösingen bei Rottweil). Neu in den Vorstand rückte als Beisitzer Rektor i.R. Reiner Dinger aus Gäufelden-Öschelbronn, der seine Erfahrungen mit dem Projekt Mundart in der Schule und mit Mund.art-Stammtischen einbringen wird. Als neuer Schatzmeister konnte Vitus Miller (Stuttgart) gewonnen werden. Der langjährige Aufsichtsrat im Bereich der Deutschen Bahn wird als Ruheständler ebenfalls ein geschätzter Ratgeber im Vorstand sein.

Zurück zum Seiteninhalt