Direkt zum Seiteninhalt

Doris Oswald

Künstler/-innen

In Metzingen/Erms geboren und ihrer Heimatstadt treu geblieben. Ab 1958 Lyrikveröffentlichungen in Schriftdeutsch. Ab 1969 in Gemeinschaftsproduktion mit Rosemarie Bauer mehrere Bilderbücher für Kinder, bei verschiedenen Verlagen. 1986 brachten sie die schwäbischen Gedichtsbände „Do lieg i ond träum“ und 1990 „Klärle ons lauft d Zeit drvo“, im Knödler Verlag, Reutlingen heraus.
2000 veröffentlichte Doris Oswald „D Wonder kriagt ma geschenkt“ (dritte Auflage) im Knödler Verlag Reutlingen.
2002 bekam sie den 3. Preis beim Sebastian-Blau-Wettbewerb. 2005 erschien von ihr „Wenn d Sonn rauskommt“ und 2011 „Do guck naus“, Schwäbische Gedichte und Geschichten, mit hübschen Farbfotos von Sabrina Oswald, im Silberburg Verlag, Tübingen.
2012 „Und der Himmel so blau“, feingesponnene Lyrik in Hochdeutsch mit sehenswerten Aquarellen von der Künstlerin Renate Otto, Friesenheim/Baden und Westerland Sylt. Erschienen im Messner Druck und Verlag/Schuttertal.
Neben zahleichen Auftritten im gesamten Schwäbischen Raum, davon allein 20 Jahre in der Kurklinik I, Bad Urach, ist Doris Oswald ehrenamtliche Tierschützerin und kümmert sich unter anderem um verwilderte Stadttauben.

Zurück zum Seiteninhalt