Direkt zum Seiteninhalt

Sylvia Studer-Frangi

Künstler/-innen
Aus der Freude am Erzählen heraus erwuchs der Züricher Märchenforscherin das Interesse an den Hintergründen der Märchen. In Kursen, Vorträgen, Seminaren und Tagungen arbeitet sie in der öffentlichen und beruflichen Erwachsenenbildung mit Märchen und Symbolen. Sie beteiligt sich aber auch an vielen kulturellen Veranstaltungen und Erzählkreisen für Erwachsene und Kinder in Züritüütsch, Schriftdeutsch und Italienisch. Besondere Aufmerksamkeit widmet Silvia Studer-Frangi den Motiven und Themen der Märchen, die immer auch Grundmuster des Lebens sind.
Die Märchen umkreisen und beleuchten mit ihren zauberhaften Bildern die Grunderfahrungen der Menschen und führen auch wieder zum Alltag. Max Lüthi, der große Altmeister der Märchenforschung, bei dem auch Silvia Studer-Frangi studierte, drückte dies wie folgt aus: "Das Märchen besitzt das Privileg, vom Ernst des Lebens auf heitere Weise zu erzählen." Silvia Studer-Frangi ist Herausgeberin zweier Märchenbücher für Leseanfänger, die inzwischen vergriffen sind und eines Sammelbandes "Märchen aus Italien". 1990 erhielt sie den Erzählpreis der Walter Kahn-Stiftung.
Zurück zum Seiteninhalt